URGESCHICHTE

HÖHLEN: SANTIMAMIÑE, POZALAGUA, ARRIKRUTZ UND EKAINBERRI

Die weniger offenliegende, aber deshalb nicht weniger bekannte Seite des Baskenlandes versteckt sich in seinem Tiefen und ist hunderttausende Jahre alt. Santimamiñe, Pozalagua, Arrikrutz und Ekainberri sind die Namen der vier bekanntesten und meistbesuchten Höhlen. Gleich zu Anfang ein Tipp: Es ist ratsam, die Besichtigungen im Voraus zu reservieren, da die Nachfrage aufgrund ihrer historischen Bedeutung und ihres guten Zustands groß ist.

HÖHLENMALEREI VON EKAIN

Die Pferdedarstellungen in den Felsengrotten von Ekain in der Gemeinde Deba in Gipuzkoa gehören laut dem angesehenen Ethnologen und Archäologen André Leroi-Gourham zu den hervorragendsten Malereien der aus dem Quartär stammenden Kunst. Sie wurden zum Welterbe der UNESCO erklärt. Wegen ihrer Bedeutung und ihrer Empfindlichkeit musste Ekainberri errichtet werden, eine Nachbildung, die besichtigt werden kann. Es handelt sich um eine der wichtigsten prähistorischen Stätten Europas und die Schönheit der Malereien ist in der Tat verblüffend und führt den Besucher weit zurück in der Zeit.

HÖHLE VON ARRIKRUTZ

Die Arrikrutz-Höhle wurde 2007 für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Sie befindet sich in der Nähe der Wallfahrtsstätte Arantzazu, unter dem Bergmassiv des Aizkorris. Die Höhle gehört zu dem Karstkomplex Gesaltza-Arrikrutz und verfügt über 14 Kilometer unterirdischer Galerien. Bei dem Besuch steigt man 55 Meter hinab ins Innere der Erde, bis man die Galerie 53 erreicht. Der Anblick des unterirdischen Flusses Aldoala weckt Gefühle, die man nicht in Worten ausdrücken kann. Außerdem gibt es hier große Stalaktite und so wichtige Funde wie das vollständige Skelett eines Höhlenlöwen. Für Erwachsene und Kinder ein Besuch voller Magie.

HÖHLENMALEREI VON SANTIMAMIÑE

Im Herzen Biskayas liegt die Höhle Santimamiñe mit Felsmalereien, die bis zu 14.000 Jahre alt sind. Hier erkennt man eindeutig Bisons, Pferde und Bären. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Stalagmite und Stalaktite.

HÖHLE VON POZOLAGUA

Ganz im Westen Biskayas befindet sich die Pozalagua-Höhle. In ihrem Innern findet man den weltweit größten Bestand an exzentrischen Stalaktiten, also solchen, die das Gesetz der Schwerkraft herausfordern und unglaubliche Formen in der Luft bilden, die jeden Besucher verblüffen. Die Höhle ist 125 Meter lang und verfügt über vier spektakuläre Schachthöhlen mit 40 Metern Tiefe.