MIKEL ERENTXUN

SÄNGER UND MUSIKER

Der zufällig -und als Sohn sehr reisefreudiger Eltern- in Venezuela (Caracas, 1965) geborene Mikel Erentxun ist ein charismatischer baskischer Sänger und Musiker.
Seine Band Duncan Dhu war in den 80er Jahren eine der erfolgreichsten Gruppen der „Bewegung“, mit solch berühmten Songs wie „100 gaviotas“, „Una calle de París“ oder „Jardín de rosas“ (100 Möwen, eine Straße in Paris oder Rosengarten), wahre Hymnen für mehrere Generationen, die auch heutzutage weiterhin hochaktuell sind.
Ab 1992 setzte Mikel Erentxun seine Solo-Karriere mit sieben intimistischen Alben im reinsten Rock und Soul fort, wie etwa „24 GOLPES“ oder „Eléctrica PKWAY“, zwei gute Beispiele für seine Vielseitigkeit und seine ständige Weiterentwicklung. Er ist außerdem ein Künstler mit sehr vielseitigen Interessen, die von Fußball über Kino, Musik, Mode bis zur Fotografie reichen. Hiervon spricht er in seinem Blog und in den sozialen Netzwerken, in denen er sehr aktiv und einflussreich ist und wo er auf viele treue Fans zählen kann.
2014 haben sich die legendären Duncan Dhu zur Freude ihrer unzähligen Fans für eine einmalige und sehr erfolgreiche Tournee wiedervereint.

Web
Mikel Erentxun
FRAGEBOGEN
Ich bin neu im Baskenland, was sollte ich zuerst besichtigen?

Die küste. Wenn möglich, am besten mit dem motorrad.

Das beste Gericht der baskischen Küche ist...

T-bone-steak.

Welcher ist Ihr Lieblings-Pintxo? Vielleicht ein Selbstgemachter?

Ganz klassisch: der pintxo mit kartoffel-tortilla.

Aus der Vielfalt der baskischen Musik, welches Lied und/oder prominenter Autor gefällt Ihnen besonders gut?

Rafael Berrio.

Welchen kunstbezogenen Ort (Kirche, Museum, Skulptur ...) darf ich bei einem Besuch des Baskenlandes nicht verpassen?

Rafael Moneos kirche Iglesia de Iesu in San Sebastián.

Nennen Sie mir einen für Sie ganz besonderen Platz im Baskenland, einen Ort, an dem Sie sich gerne verlieren und sich so richtig wohl fühlen.

Den berg Adarra und umgebung.

Wenn ich mit Kindern unterwegs bin, was sollte ich Ihnen Ihrer Meinung nach zeigen oder welche Aktivitäten könnte ich mit Ihnen unternehmen?

Surfen in Mundaka.

Welchen Rat würden Sie jemandem geben, der das Baskenland zum ersten Mal besucht?

Er sollte zeit mitbringen. Es gibt viel zu sehen und zu erleben.

Was vermissen Sie am meisten, wenn Sie sich weit weg von Ihrer Heimat befinden?

Das klima.

Für Sie ist das Schönste am Baskenland...

Die menschen.

Wenn Sie ein auswärtiger Freund besucht, was zeigen Sie ihm auf jeden Fall?

San Sebastián.

Wann ist das Baskenland am schönsten: im Frühjahr, im Sommer, im Herbst oder im Winter?

Im herbst.

Welches ist Ihr Lieblingsfest oder Ereignis im Baskenland?

Das Internationale Filmfestival in San Sebastián.